Drehflügeltüren

Automatische Drehflügeltüren schließen dicht und lassen sich in der Regel einfach montieren. Bestehende manuelle Türen lassen sich schnell und meistens auch unkompliziert automatisieren. Drehflügeltüren erhöhen den Komfort und ermöglichen auch behinderten Personen den barrierefreien Zugang.

 

Anwendungsbereiche
• Brand- und Rauchschutz
• Entrauchung
• Flucht– und Rettungswege
• hermetische Türen
• Schallschutz-Türen
• Strahlungsschutz-Türen
• Minergie-Türen
• barrierefreies Bauen

 

Zusatzfunktionen
• Push & Go: Ein kurzer Druck mit der Hand genügt, damit sich der Türflügel automatisch öffnet.
• Türschließerfunktion: Einfache manuelle Bedienung im stromlosen Zustand möglich
• Schleusen- und Windfangfunktion: Zwei aufeinander abgestimmte Türsysteme regeln den Zutritt bzw. verhindern den Luftaustausch zwischen innen und außen.
• Zutrittskontrolle: Kontrolle mit Schlüssel, Badge (Magnetkarten, Transponder etc.), Videoüberwachung und biometrischen Daten (Fingerscan)
• Gebäudeautomation: Integration in bestehende Gebäudeleitsysteme möglich
• Zwei unabhängige Bewegungsabläufe: Möglichkeit, zwei Bewegungsabläufe zu programmieren, die voneinander unabhängig sind und über unterschiedliche Impulsgeber ausgelöst werden können
• Windexposition / Umwelteinflüsse: Unabhängig von Wind- und Temperaturwechsel ist der Bewegungsablauf der Tür gleich bleibend

Suchen